News drucken

 


20.07.2016 Thimm Gruppe: Erweitert digitale Druckkompetenz

Die Thimm Gruppe (Niedersachsen) erweitert ihren Technologiemix für Verpackungsdruck um eine digitale PageWide Rollendruckmaschine T1100S von HP und baut ihre Druckkompetenz damit weiter aus. Installiert wird die Maschine mit einer Arbeitsbreite von 2,80 Metern bei Christiansen Print (Sachsen-Anhalt). In diesem Geschäftsbereich bündelt die Unternehmensgruppe den Vordruck für Verpackungen und Displays für den Point of Sale. Der europäische Marktführer in diesem Segment übernimmt damit erneut eine Vorreiterrolle im deutschen Wellpappenmarkt und sieht dies als wichtigen Schritt im Rahmen der digitalen Weiterentwicklung des Unternehmens. Christiansen Print investiert insgesamt über 15 Millionen Euro in den bevorstehenden Ausbau des Standortes Ilsenburg.

Mathias Schliep, Vorsitzender der Geschäftsführung Thimm Gruppe: "Mit HP haben wir den führenden Anbieter digitaler Drucktechnologie an unserer Seite, der über jahrzehntelange Kompetenz in diesem Segment verfügt. Mit der Digitaldruckmaschine erweitern wir unseren einzigartigen Technologie-Mix, der es uns ermöglicht, alle im Markt nachgefragten Drucktechnologien für Verpackungen und Displays zu variieren und die Weiterentwicklung des Marktes für diese hochwertig bedruckten Produkte auch künftig intensiv mit zu gestalten. Unsere Kunden können wir so bei der Vermarktung ihrer Produkte noch individueller, besser und flexibler unterstützen."

Henrik Jensen, Geschäftsführer Christiansen Print, sieht durch die Inkjet-Rollendruckmaschine für die Wellpappenindustrie ganz neue Möglichkeiten im Bereich des Rollenvordrucks: "Diese Technologie arbeitet mit wasser- und pigmentbasierten CMYK-Farben. Sie ist damit für den Einsatz in FMCG-Branchen bestens geeignet. Die Maschine ergänzt unsere bestehenden Flexovordruckanlagen perfekt und eignet sich für geringe Auflagen ebenso wie für Aufträge bis zu 50.000 Quadratmetern. So können wir den Trend nach kleineren Losgrößen aber auch nach hoher Individualisierung bei gleichzeitig schnelleren Reaktionszeiten und vereinfachter Auftragsabwicklung bedienen." Zusammen mit der neuen Maschine verfügt das Unternehmen dann über Preprint-Kapazitäten von rund 450 Millionen Quadratmetern. Die Installation der Maschine ist im Laufe des Jahres geplant.

Über Thimm:
Die 1949 gegründete Thimm Gruppe ist Hersteller von Transport- und Verkaufsverpackungen aus verschiedenen Materialkombinationen, Verkaufsaufstellern (Displays) und Dekorationen für den Point of Sale sowie Druckprodukten für die industrielle Weiterverarbeitung. Eine breite Palette verpackungsrelevanter Dienstleistungen entlang der Lieferkette ergänzt das Angebotsspektrum. Mehr als 3.000 Mitarbeiter an 20 Standorten in sechs Ländern erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 560 Millionen Euro.

www.thimm.dewww.thimm.de

< News 502/1424 >