Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

Zurück zur Übersicht


11.10.2016 ANDRITZ: Baut für die Heinzel-Gruppe SC-Papiermaschine um

ANDRITZ baut für die Heinzel-Gruppe, Werk Laakirchen, eine SC-Papiermaschine für die Produktion von leichtgewichtigen Wellpapperohpapieren um

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat von der Heinzel-Gruppe den Auftrag zum Umbau der Papiermaschine PM 10 im Werk Laakirchen erhalten. Ab dem 3. Quartal 2017 wird die PM 10, auf der derzeit SC-Papier produziert wird, leichtgewichtige Wellpapperohpapiere auf Basis von Altpapier herstellen. Nach dem vollständigen Umbau wird die PM 10 mit einer Arbeitsbreite von 7.500 mm und einer Konstruktionsgeschwindigkeit von 1.600 m/min zu den leistungsstärksten Papiermaschinen für Wellpapperohpapiere gehören.

ANDRITZ wird eine neue OCC-Linie und einen neuen Konstantteil für die Papiermaschine liefern. Die Altpapieraufbereitungslinie umfasst einen FibreSolve FSR-Auflöser mit Entsorgungssystem. Mit einem Volumen von 130 m³ ist dies der größte Niedrigkonsistenzauflöser, den ANDRITZ jemals in Europa installiert hat.

Der Auftragsumfang umfasst weiters einen zweischichtigen PrimeFlow TW-Stoffauflauf mit PrimeProfiler F-Verdünnungswasserregelung und einen PrimeForm TW Gap Former.

In der Trockenpartie wird durch Einsatz eines PrimeRun Evo-Bahnstabilisierungssystems mit Hochvakuumzone an der Papierablösung eine optimale Lauffähigkeit erzielt. PrimeDry-Trockenzylinder aus Stahl sorgen für eine maximale Trocknungsleistung und Papierbreite in der bestehenden Maschinenstuhlung. Mit der neuen PrimeCoat Film-Filmpresse wird Stärke beidseitig aufgetragen. Zusätzlich werden ein PrimeAir Glide-Airturn und ein seilloses PrimeFeeder-Bahnüberführungssytem geliefert. Ebenfalls im Auftragsumfang enthalten sind das gesamte Basisengineering und ein umfangreiches Automationspaket, das Prime Control PCS7.

Dieser Auftrag bestätigt erneut die ausgezeichneten Geschäftsbeziehungen zwischen ANDRITZ und der Heinzel-Gruppe. So hat ANDRITZ in den letzten Jahren an die zur Heinzel-Gruppe gehörende Zellstoff Pöls AG die größte europäische PrimeLine MG-Papiermaschine mit dem weltgrößten PrimeDry Stahl-Yankee sowie einen neuen Schwarzlaugenrückgewinnungskessel erfolgreich geliefert.

Mit ihren Tochtergesellschaften Laakirchen Papier AG, Zellstoff Pöls AG, beide Österreich, Raubling Papier GmbH, Deutschland, und AS Estonian Cell, Estland, zählt die Heinzel-Gruppe zu den größten Produzenten von Marktzellstoff, Wellpappenpapier und Zeitschriftenpapier in Mittel- und Osteuropa.

www.andritz.com/www.andritz.com/

< News 406/1384 >