Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

 


18.10.2016 MAUSER: Investiert in drei neue Produktionslinien in Frankreich

Die MAUSER Gruppe, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Industrieverpackungen, kündigt für 2017 die Inbetriebnahme von drei neuen Produktionslinien an seinem französischen Standort St. Priest an.

Um der wachsenden Nachfrage nach industriellen Verpackungslösungen im Rhône-Tal und im Süden Frankreichs zu begegnen, eröffnet MAUSER im Januar 2017 eine neue IBC-Produktionslinie und eine neue Anlage für die Rekonditionierung von Industrieverpackungen zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft National Container Group (NCG). In der zweiten Jahreshälfte wird eine Produktionslinie für Kunststofffässer (mit bis zu 220 Litern Füllvolumen) folgen. "Nach der Erweiterung wird St. Priest in der Nähe von Lyon ein weiterer Standort sein, der mehrere Produktgruppen abdeckt und einen Rekonditionierungsservice bietet", erklärt Dr. Jürgen Scherer, SBU Manager Europa bei MAUSER.

Durch die Eröffnung der drei neuen Produktionseinheiten in Frankreich verfolgt MAUSER weiter konsequent sein Ziel, näher am Kunden zu sein. Darüber hinaus kann das Unternehmen seine Transportwege optimieren und somit den CO2-Ausstoß weiter senken. Ebenso bietet MAUSER die Rekonditionierung von Industrieverpackungen entsprechend seines ECO-Cycle®-Ansatzes – nun auch lokal im Süden von Frankreich an.

"MAUSER liefert seit vielen Jahren erfolgreich Produkte und Dienstleistungen in Frankreich und in St. Priest im Speziellen. Seit 1968 produziert das Werk Stahlfässer für die Chemie- und Petrochemie- sowie die Pflanzenschutz- und die Lebensmittelindustrie", führt José DaFonseca aus, der die Vertriebsaktivitäten für MAUSER in Frankreich und weiteren Ländern in Südeuropa leitet.

Insgesamt beliefert MAUSER seine Kunden in Frankreich aus vier Werken und deckt damit das gesamte Land ab. Frédéric Binard, verantwortlich für die Produktionsaktivitäten von MAUSER in Südeuropa, erläutert: "Unser Werk in Esches im Norden von Frankreich ist auf Kunststoffverpackungen und 1.000-Liter-IBCs spezialisiert. Unsere bereits bestehende Anlage in St. Priest und unser Werk in Creil in der Nähe von Paris stellen Stahlfässer her. Unsere Rekonditionierungsanlage in Saint Amand les Eaux an der Grenze zu Belgien gehört zu unserem Tochterunternehmen NCG und fokussiert sich auf nachhaltige Dienstleistungen, rundum die Rekonditionierung von Industrieverpackungen. Damit bieten wir unseren Kunden in Frankreich umfassende Lösungen, die den gesamten Lebenszyklus von Industrieverpackungen wiederspiegeln."

Über die MAUSER Gruppe
Die MAUSER Gruppe ist ein globaler Marktführer für Industrieverpackungen, der mit circa 5.000 Mitarbeitern einen konsolidierten Konzernumsatz von rund 1,5 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das 1896 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Brühl bei Köln hat die Branche durch innovative Verpackungslösungen weltweit geprägt. Das Portfolio für Kunden in der Chemie, Petrochemie, Landwirtschaft, Pharmazie oder der Lebensmittelindustrie umfasst Kunststoffverpackungen, Fibertrommeln, Stahlfässer, Intermediate Bulk Container (IBC) sowie einen Rekonditionierungsservice durch das Tochterunternehmen National Container Group (NCG). Damit bietet MAUSER einen Komplettservice, der von der Produktion bis zur Wiederverwendung der Verpackungen auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist ("ECO-CYCLE®"). Mit mehr als 90 MAUSER/NCG Standorten und mehreren Joint Ventures in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien sowie zwei Lizenznehmernetzwerken für Kunststoff- und Stahlverpackungen ist das Unternehmen weltweit aufgestellt.

www.mausergroup.comwww.mausergroup.com

< News 484/1467 >