Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

 


14.11.2016 Südpack: Weiht neue Produktionshalle im polnischen Kłobuck ein

Seit knapp einem Jahr ist Südpack Kłobuck (vormals Bahpol) Teil der Südpack Verpackungen GmbH & Co KG. Nun treiben die Folienexperten den Ausbau ihres neuen Standorts in Polen weiter voran: Johannes Remmele, geschäftsführender Gesellschafter der Südpack Gruppe, weihte eine neue Produktionshalle ein, mit der die Produktionskapazitäten von Südpack Kłobuck in den kommenden Monaten deutlich ausgebaut werden. Die Investition, die das Werksgelände um 1.000 Quadratmeter erweitert, stärkt Südpacks Position im attraktiven osteuropäischen Markt. Im Rahmen der Feier, an der auch der Landrat Kiepura, sein Stellvertreter Biernacki sowie der Bürgermeister von Kłobuck, Zakrzewksi teilnahmen, lobte Remmele die rasche und äußerst erfolgreiche Integration der polnischen Niederlassung in die Unternehmensgruppe: Das Zusammenspiel zwischen der Ochsenhausener Zentrale und Kłobuck läuft reibungslos und ist schon jetzt für beide Seiten eine echte Erfolgsgeschichte.

"Mit seiner besonderen Expertise in den Bereichen Flexodruck und Veredelung von Folien ist Südpack Kłobuck schon nach einem Jahr zu einer wichtigen Stütze des Gesamtgeschäfts von Südpack geworden, dies spiegelt sich auch in einer überdurchschnittlichen, zweistelligen Umsatzsteigerung wieder. Wir möchten uns als Inhaberfamilie Remmele/Grimbacher bei allen Mitarbeitern und den Geschäftsführern von SÜDPACK Klobuck für die erfolgreiche Gestaltung des Übergangs und des Ausbaus während des letzten Jahres und Ihre bisher übernommene Verantwortung herzlich bedanken", erklärte Remmele. "Wir haben hier noch viel vor: Der osteuropäische Markt ist für Südpack von hoher Bedeutung und von Kłobuck aus können wir ihn lokal und zeitnah bedienen. Auch deshalb werden wir weiter in den Ausbau unserer Produktionskapazitäten investieren. Die neue Produktionshalle ist dafür ein erster wichtiger Schritt."

Mit rund 1.000 Quadratmetern Fläche bietet der Neubau, der in unmittelbarer Nähe des bisherigen Standorts liegt, reichlich Raum für zusätzliche Produktionskapazitäten. In diesen Tagen gehen dort mehrere neue Maschinen (Drucken, Kaschieren, Rollenschneiden) in Betrieb. "Die neue Halle erfüllt alle Anforderungen für eine moderne, leistungsfähige Produktion", erklärte Achim Herter, Geschäftsführer Südpack Kłobuck. "So können wir unseren Kunden noch mehr Service zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis bieten und sind für die Zukunft bestens aufgestellt." Insgesamt hat sich der Standort Kłobuck in den zurückliegenden zwölf Monaten sehr positiv entwickelt – was sich nicht zuletzt an der wachsenden Mitarbeiterzahl ablesen lässt: Rund 20 neue Stellen sind seit der Akquisition durch Südpack zu den bisherigen 100 hinzugekommen. Parallel zu den Produktionskapazitäten investiert Südpack deshalb auch in die Weiterbildung der bestehenden Belegschaft sowie die Förderung von Nachwuchstalenten – beispielsweise durch Bildungspartnerschaften mit Schulen in Kłobuck und Częstochowa.

Südpack in Kürze
Die Südpack Verpackungsgruppe hat ihren Stammsitz im baden-württembergischen Ochsenhausen. Das Familienunternehmen, das im Jahr 1964 von Alfred Remmele gegründet wurde, verfügt über insgesamt 35 Vertriebsniederlassungen und Standorte, mit Produktionen in Deutschland, Frankreich, Polen und der Schweiz. Schwerpunkte des Unternehmens sind Deckelfolien, Hart- und Weichfolien, sowie Beutel. Bedruckt wird im Flexodruck-, im Tiefdruck-, sowie im Digitaldruckverfahren. Südpack Medica, ein Tochterunternehmen der Südpack Verpackungen GmbH & Co. KG, produziert unter Reinraumbedingungen Sterilgutverpackungen für die Medizinbranche. Insgesamt beschäftigt die Gruppe rund 1.200 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von mehr als 350 Millionen Euro.

www.suedpack.comwww.suedpack.com

< News 466/1467 >