Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

Zurück zur Übersicht


08.06.2017 Gerhard Schubert GmbH: Neues Kompetenzteam Schubert-Cosmetics

Eine Premiere feierte die Schubert-Gruppe auf der diesjährigen interpack mit der Vorstellung des neuen Kompetenzteams Schubert-Cosmetics. Produzenten steht künftig ein zentraler Ansprechpartner für alle Fragestellungen rund um das Abfüllen und Verpacken von kosmetischen Produkten zur Verfügung. Das Kompetenzteam entwickelt, konzipiert und liefert Lösungen, die exakt auf den Kunden und seine individuelle Aufgabenstellung zugeschnitten sind – von der Einzelmaschine bis zur Gesamtanlage.

Schubert-Cosmetics vereint die Stärken der Gerhard Schubert GmbH und der Schubert Packaging Systems GmbH. Das Ergebnis ist ein hochspezialisierter Partner für Lösungen, die exakt auf die Bedürfnisse der Kosmetikkunden zugeschnitten sind. Erfahrene Mitarbeiter aus Vertrieb und Projektierung übernehmen die Planung und Umsetzung von Projekten und beraten die Kunden auf Wunsch bereits in der Entstehungsphase.

Kleinste Losgrößen – maximale Flexibilität
Kaum eine andere Branche benötigt mehr Flexibilität als die Kosmetikindustrie. Das Abfüllen und Verpacken von Kosmetikprodukten ist mit komplexen Herausforderungen verbunden. Herkömmliche Anlagen sind oft eine Verknüpfung von Einzelmaschinen. Insbesondere der geforderte Grad an Flexibilität macht schnittstellenfreie Gesamtlösungen erforderlich. Der Schubert-Ansatz der Integration vereinfacht den Füll- und Verpackungsprozess und steigert somit die Ausbringungsleistung. Mit der modularen Bauweise der TLM-Maschinen von Schubert in Verbindung mit dem Transmodul können sämtliche Prozesse von der Komponentenzuführung über das Abfüllen bis zur Endverpackung unmittelbar verknüpft und in einer Anlage realisiert werden. Hierdurch entfallen platzintensive Produktträgersysteme mit hohem Geräuschpegel. Alle Komponenten und Materialien befinden sich während sämtlicher Prozessschritte in einem definierten und überwachten Zustand.

Auf den Maschinen von Schubert ist der Formatvielfalt keine Grenze gesetzt. Ob oval, rund, eckig oder asymmetrisch, mit Schraubverschluss, Fliptop-Verschluss, Prellverschluss oder Dosierpumpen – die Experten von Schubert haben die Flexibilität der TLM-Technologie bereits in zahlreichen Projekten erfolgreich unter Beweis gestellt. Durch kürzeste Formatumstellung sowie geringe Formatkosten werden mit der TLM-Technologie auch kleine Losgrößen betriebswirtschaftlich abgefüllt und verpackt.

"Rückmeldungen von unseren Kunden zeigen, dass insbesondere ein Bedarf an einer hochflexiblen Zuführung der einzelnen, sehr unterschiedlichen Komponenten zu einer Fülllinie existiert. Idealerweise ist diese Zuführung völlig frei von Formatteilen, wodurch bei einem Wechsel auf andere Flaschen oder Verschlüsse keine Rüstzeiten notwendig sind und unproduktive Stillstandzeiten vermieden werden", sagt Olaf Horrenberger, Geschäftsführer von Schubert Packaging Systems. Aufträge namhafter Kunden umfassen zum Beispiel das Abfüllen und Verpacken von Tuben und Flaschen auf ein und derselben Anlagen, das Konfektionieren und Endverpacken von Haarfärbekits und Schminkprodukten wie Lidschatten das Verpacken von PET-Flaschen und Aerosoldosen oder das Füllen von Mascara und Endverpacken von Blister bis auf die Palette.

Integrierter Füllvorgang
Mit verschiedenen Füllsystemen – der gravimetrischen Dosierung oder Exzenterschneckenpumpen – kann Schubert-Cosmetics individuell auf kundenspezifische Aufgabenstellungen und Produktanforderungen eingehen. Das gravimetrische Füllen punktet vor allem durch seine hohe Füllgenauigkeit von über 99,8 %. Mit dieser Präzision eignet sich das gravimetrische Füllen insbesondere für Zwei-Komponenten-Füllungen. Für schwierig zu füllende Medien kommen NC-angetriebene Füllnadeln zum Einsatz mit denen ein dynamisches Abfüllen möglich wird und dadurch selbst bei stark schäumenden Produkten zuverlässig eine Unterspiegelfüllung möglich ist. Exzenterschneckenpumpen wiederum können ihre Vorteile ausspielen, wenn das Füllgut schonend behandelt werden muss. Diese Technologie steht für minimale Scherkräfte. Die Dosierung erfolgt pulsationsfrei und konstant. Selbst hochviskose oder abrasive Medien sowie feststoffbeladene Medien sind für dieses Verfahren gut geeignet. In über 95 % der Anwendungen kann auf Abfüll- und Dosierventile vollständig verzichtet werden, da es durch einen kurzen Rückwärtslauf am Ende des Dosiervorgangs zu einem kontrollierten Fadenabriss kommt und so das Nachtropfen verhindert wird. Schubert-Cosmetics bietet hochflexible Fülllösungen mit hoher Maschinenverfügbarkeit und kurzen Produkt- und Formatumstellzeiten – auch bei kleinen Losgrößen. Durch die Kompaktheit der TLM-Maschinen von Schubert lassen sich bis zur Hälfte der Stellfläche gegenüber konventionellen Lösungen einsparen.

Sekundärverpackung mit Hochleistung
Das Gesamtkonzept von Schubert-Cosmetics verbindet sämtliche Vorgänge beim Verpacken von Kosmetikprodukten. Selbstverständlich bietet Schubert als erfahrener Hersteller von Toploading-Maschinen nicht nur beim Füllen neueste Lösungen, sondern erweitert sein Programm im Bereich der Sekundärverpackungen stets weiter.

An Kunden aus der Kosmetikbranche richtet sich insbesondere der auf der interpack erstmals vorgestellte Sammelpacker zum Befüllen von RSC-Kartons. Highlight dieser TLM-Anlage ist ein neu entwickelter Hochleistungsaufrichter, der bis zu 50 RSC-Kartons pro Minute aufrichten kann. Das Kartonmagazin dieser Maschine ist in der Lage, unterschiedlichste Kartongrößen zu handhaben und stellt sich automatisch zwischen ein-, zwei- oder dreibahniger Ausführung um. Damit lassen sich zum Beispiel mit kürzesten Umstellzeiten Shampooflaschen in unterschiedlichen Formationen flexibel in Kartons verpacken.

Über Schubert-Cosmetics
Das Kompetenzteam entwickelt, konzipiert und liefert innovative Abfüll- und Verpackungsanlagen für die kosmetische Industrie. Hierbei steht die Schubert-Technologie im Mittelpunkt: Bewährte Standardkomponenten und extrem kompakte Maschinenlösungen liefern eine hohe Maschinenverfügbarkeit. Kürzeste Produkt- und Formatumstellzeiten ermöglichen trotz kleiner Losgrößen ein kostenattraktives Abfüllen und Verpacken.

Schubert-Cosmetics, als Teil der Schubert Packaging Systems GmbH, vereint die Expertise der Gerhard Schubert GmbH und Schubert Packaging Systems. Zusammen bilden sie die perfekte Symbiose, um vollumfänglich den Anforderungen der Kosmetikbranche gerecht zu werden. Schubert Packaging Systems verfügt über jahrzehntelanges Know-how im komplexen Anlagenbau, dem professionellen Projektmanagement, im Einkauf von Maschinentechnologien sowie im Schubert-Consulting. Die Gerhard Schubert GmbH bringt über 50-jährige Erfahrungen im Endverpackungsbereich mit seinen hochflexiblen auf Robotik basierenden Verpackungsmaschinen sowie seiner innovativen Abfülltechnik mit.

Über Schubert Packaging Systems GmbH
Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung projektiert und liefert Schubert Packaging Systems (SPS) branchenübergreifende komplexe Turnkey-Verpackungsanlagen bestehend aus mehreren Lieferanten. Mit ihrem zertifizierten Projektmanagement übernimmt SPS sowohl die technische als auch finanzielle Verantwortung. Neben dem Bereich Turnkey-Verpackungsanlagen sind auch die Kompetenzteams Schubert-Pharma, Schubert-Consulting und Schubert-Cosmetics Teil des Unternehmens SPS.

Gerhard Schubert GmbH
Mit hoher Konsequenz und Voraussicht richtet sich Schubert Verpackungsmaschinen an den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen ihrer Kunden aus. Mutig beschreitet das Unternehmen mit seiner Philosophie der modularen und intelligenten TLM-Verpackungsanlagen völlig eigenständige technologische Wege. Ziel ist es, den Kunden zukunftssichere Lösungen bereitzustellen, einfach in der Bedienung, flexibel in der Formatumstellung und außerordentlich leistungsfähig und stabil in der Funktion. In regelmäßigen Abständen stellt das Unternehmen große Innovationssprünge vor, die Kundennutzen in neuen Dimensionen bieten, und erobert mit neuen Technologien neue Marktsegmente.

Gegründet vor rund 50 Jahren beschäftigt die heute in zweiter Generation geführte Unternehmensgruppe 1.174 Mitarbeiter. Basierend auf wechselseitigem Vertrauen und hoher Eigenverantwortung hat es das Unternehmen verstanden, eine ganz eigene Innovationskultur zu entwickeln. Neben internationalen Niederlassungen umfasst die Schubert-Gruppe Tochterunternehmen aus den Bereichen IT, Engineering, Präzisionsteile und Verpackungsservice.

www.gerhard-schubert.dewww.gerhard-schubert.de
www.schubert-packaging-systems.comwww.schubert-packaging-systems.com

< News 256/1387 >