Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

 


27.10.2017 Neopac: Übernimmt die Aktienmehrheit von 3D Technopack

Hoffmann Neopac AG, ein führender Anbieter von Tubenverpackungen für die weltweite Pharma- und Kosmetikindustrie mit Sitz in der Schweiz, übernimmt per Anfang Oktober 2017 die Aktienmehrheit (67%) von 3D Technopack Ltd. mit Sitz in Mumbai, Indien. Durch diese Beteiligung stärkt das Unternehmen seine internationale Marktpräsenz und erweitert seine Kompetenzen in der Tubenfertigung.

3D Technopack ist seit 2003 auf dem Markt und der drittgrösste Tubenhersteller in Indien. Das Unternehmen gilt im eigenen Land als Qualitäts- und Innovationsführer, ist ISO 9001 und BRC zertifiziert, beschäftigt 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und produziert jährlich 120 Millionen Tuben. Das Unternehmen liefert an grosse Markenhersteller in Indien sowie punktuell an mittelständische Unternehmen in Europa.
Die von Neopac bereitgestellten Mittel werden von 3D Technopack für den Ausbau der Kapazitäten im Kerngeschäft extrudierter Tuben sowie für die Markteinführung von neuartigen Tubenkonzepten eingesetzt, die eine grenzenlose Dekoration ermöglichen.

Hoffmann Neopac ist primär in Europa und Nordamerika aktiv. Mit der Mehrheitsbeteiligung an 3D Technopack sichert sich das Unternehmen ein Standbein im schnell wachsenden asiatischen Tubenmarkt. Durch die Erweiterung ihrer geografischen Präsenz stärkt Hoffmann Neopac gleichzeitig ihre Position als Partnerin für global tätige Kosmetik- und Pharmakonzerne.

Hoffmann Neopac AG
Hoffmann Neopac AG ist ein Familienunternehmen mit Hauptsitz in Thun, Schweiz. Die Firma produziert an vier Standorten hochwertige Verpackungen aus Metall und Kunststoff: Dosen bei HOFFMANN in Thun und bei CMP in Holland; Polyfoil® und Kunststofftuben bei NEOPAC in der Schweiz und in Ungarn. Zu den langjährigen Kunden gehören weltweit tätige Pharma-, Kosmetik- und Konsumgüterhersteller in den Märkten Europa und Nordamerika. Jüngst hat das Unternehmen die Aktienmehrheit der 3D Technopack Ltd. aus Mumbai, Indien übernommen und sich damit ein Standbein im asiatischen Markt gesichert. Das Unternehmen zählt insgesamt 950 Beschäftigte und hat eine Kapazität von 950 Mio. Tuben.

www.neopac.comwww.neopac.com

< News 239/1467 >