News drucken

 


27.02.2018 Global Packaging Alliance (GPA): Nimmt ZRP Printing & Packaging als neues Mitglied auf

Die Global Packaging Alliance (GPA) hat im Februar auf ihrem Jahrestreffen in China den Faltschachtelhersteller ZRP Printing & Packaging als neues Mitglied aufgenommen. Damit integrieren die GPA-Vertreter aus der ganzen Welt einen weiteren Partner aus Asien, der ihre Ansprüche hinsichtlich Leistungsumfang, Zielmärkte und eingesetzter Technologien strategisch voll und ganz erfüllt.

"Mit ZRP Printing & Packaging haben wir einen asiatischen Marktführer für die GPA gewinnen können", sagte Hans-Christian Bestehorn, Sprecher und Gründungsmitglied der GPA sowie geschäftsführender Gesellschafter der rlc I packaging group. "Im chinesischen Markt hat sich in den vergangenen Jahren viel bewegt – und dieser Partner verschafft uns einen exklusiven Einblick. Neben diesem Wissensaustausch tragen das große Markenverständnis und der sehr moderne Technologiepark des Partners zu der Stärke unserer globalen Allianz bei. ZRP bietet insbesondere für das globale Markenmanagement mit Blick auf den asiatischen Markt viele Möglichkeiten."

ZRP Printing & Packaging ist mit ca. 300 Mio. USD Umsatz in 2017 einer der führenden Faltschachtelhersteller aus China und verantwortlich für viele Megabrands der FMCG-Branche wie P&G, L’Oréal oder Nestlé. Das 1978 gegründete, inhabergeführte Unternehmen ist bekannt für qualitativ hochwertige Verpackungslösungen, die am Markt überzeugen. Um die Entwicklungen der Digitalisierung aktiv mitzugestalten, setzt ZRP unter anderem auf Smart Packaging mit einer umfassenden Serviceexpertise.

"Die Anforderungen an global einheitliche Markenauftritte in verschiedenen Märkten sowie die schnelle Bereitstellung von Produkten lassen sich kaum noch durch ein einzelnes Unternehmen erfüllen. Der länderübergreifende Zusammenschluss ist unsere Antwort darauf. In diesem Sinne freuen wir uns sehr, der GPA beitreten zu können", sagte Allen Zhao, Group Vice President Commercial von ZRP Printing & Packaging.

Die globale Vernetzung ermöglicht den internationalen FMCG-Marktführern ein weltweit harmonisiertes, effizientes Verpackungsmanagement für einen einheitlichen Markenauftritt. Die unabhängigen Mitglieder stellen diesen entsprechend den Anforderungen der nationalen Märkte sicher. Darin liegt der große Vorteil für global agierende Markenartikler. Auf dem diesjährigen Treffen haben die GPA-Mitglieder ihre strategische Ausrichtung "Think Global – Act Local" noch einmal bestärkt.

www.global-packaging-alliance.com/www.global-packaging-alliance.com/

< News 114/1422 >