News drucken

Zurück zur Übersicht


19.07.2017 Storopack: Setzt Wachstumskurs fort

Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent gestiegen

Storopack, der Spezialist für Schutzverpackungen, hat das Jahr 2016 mit einem Umsatzplus abgeschlossen. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Metzingen erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 2.513 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 434 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 18 Millionen Euro und einem Wachstum von vier Prozent, wechselkursbereinigt von fünf Prozent. Storopack entwickelt in den beiden Sparten Molding und Packaging flexible und maßgeschneiderte Schutzverpackungslösungen, Konzepte für Packlinien und Arbeitsplätze sowie technische Formteile für verschiedene Branchen.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr, in dem wir unseren Wachstumskurs fortgesetzt haben“, sagt Hermann Reichenecker, Geschäftsführender Gesellschafter von Storopack. „Vor allem in den Industrienationen wurden insgesamt mehr Waren verpackt und verschickt. Das hat sich positiv auf unseren Geschäftsverlauf ausgewirkt. Aktuell wachsen wir sogar schneller als der Markt.“ Nach Regionen erwirtschafteten Europa und Nordamerika zusammen rund 85 Prozent des Gesamtumsatzes. Das größte Umsatzwachstum verzeichneten im vergangenen Jahr Nord- und Südamerika mit 8,5 beziehungsweise 8,8 Prozent.

Neuer Standort in Australien
Zum Jahresbeginn 2016 übernahm Storopack 100 Prozent der Anteile des langjährigen australischen Vertriebspartners Intellipack Asia Pacific Pty Ltd. (Intellipack) in Seven Hills bei Sydney und eröffnete damit den ersten Standort in Ozeanien. Zuvor hatte Intellipack, das seitdem als Storopack Australia Pty Ltd. firmiert, erfolgreich die Produktlinien AIRplus® und PAPERplus® von Storopack in Australien und Neuseeland vertrieben und integrierte Packsysteme entwickelt. „Die Akquisition war für uns ein wichtiger Schritt, weil wir damit unsere Marktpräsenz im asiatisch-pazifischen Raum ausgebaut haben und jetzt noch näher an unseren Kunden in der Region sind. Dass wir als kompetenter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen, ist Teil unseres Selbstverständnisses“, so Hermann Reichenecker. Aktuell unterhält Storopack insgesamt 64 Standorte in 18 Ländern.

Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden
Auch im laufenden Geschäftsjahr hält Storopack an den Prinzipien fest, die das bisherige Wachstum ermöglicht haben. „Der Schlüssel zu unserem Erfolg liegt in erster Linie darin, dass wir uns konsequent auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausrichten“, sagt Hermann Reichenecker. „Ob bei Produktneuheiten wie unserer AIRplus® Wrap Folie oder der Entwicklung von Verpackungslinien und Packplatzkonzepten, in der Sparte Packaging steht bei uns immer der gesamte Schutzverpackungsprozess der Kunden im Fokus, den wir kontinuierlich auf Produktivität optimieren. In der Sparte Molding haben wir bereits 2015 begonnen, uns auf die Industriezweige unserer Kunden zu spezialisieren, um mit fundiertem Branchenwissen noch besser zu unterstützen. Diesen Weg verfolgen wir weiter.“

www.storopack.ch

< News 64/1224 >