Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

 


02.12.2019 Faller Packaging: Übernimmt ungarische Pharma Print

Der Spezialist für pharmazeutische Verpackungen Faller Packaging hat zum 28. November 2019 die ungarische Pharma Print Kft. übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Debrecen produziert seit vielen Jahren Packungsbeilagen für den Pharma- und Healthcare-Markt. Damit baut Faller Packaging sein leistungsfähiges Netzwerk an europäischen Produktionsstandorten weiter aus.

Mit 70 Mitarbeitern versorgt Pharma Print erfolgreich den osteuropäischen und internationalen Markt mit Packungsbeilagen für pharmazeutische Produkte. Damit passt der Familienbetrieb perfekt ins Portfolio von Faller Packaging: Das Unternehmen mit Hauptsitz im badischen Waldkirch ist auf maßgeschneiderte Komplettlösungen für Pharma-Verpackungen spezialisiert und bietet Faltschachteln, Etiketten und Packungsbeilagen aus einer Hand. "Unser Management-Team konnte sich über mehrere Monate von der Qualität, den vielversprechenden Entwicklungsmöglichkeiten und der kompatiblen Unternehmenskultur überzeugen", erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Michael Faller. "Wir freuen uns, diesen neuen Standort in der Faller Packaging Familie begrüßen zu dürfen."

Durch die Übernahme umfasst das europäische Netzwerk von Faller Packaging nun acht Standorte. Diese decken die gesamte Wertschöpfungskette rund um die Herstellung von Pharma-Verpackungen ab – vom Druckdatenmanagement über die Packmittelproduktion mit ausgefeilten Supply-Chain-Lösungen bis hin zu Verpackungsdienstleistungen für die Healthcare-Industrie. "Pharma Print ist ein ausgewiesener Spezialist mit exzellenter Qualität sowie ausgezeichneter Lieferperformance und hoher Kundenakzeptanz", betont Michael Faller. "Unser neuer Standort verschafft uns zusätzliche Kompetenzen und Kapazitäten auf dem Gebiet der Packungsbeilagen und hilft uns, unsere Kunden künftig noch schneller, umfassender und zuverlässiger zu bedienen."

Über Faller Packaging
Faller Packaging ist seit mehr als 30 Jahren auf maßgeschneiderte Komplettlösungen für pharmazeutische Sekundärpackmittel spezialisiert. Das Unternehmen entwickelt und produziert Faltschachteln, Packungsbeilagen, Etiketten und Kombiprodukte aus einer Hand – sowohl Standardprodukte als auch Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch. Digitalisierte und optimal abgestimmte Prozesse sorgen dabei für maximale Effizienz, eine nachhaltige Produktion und zuverlässig schnelle Lieferzeiten. Darüber hinaus bietet Faller individuelle Logistikdienstleistungen und Supply-Chain-Konzepte. Das macht das Unternehmen zum kompetenten Partner rund um die Beschaffung von Verpackungen für Pharma- und Healthcare-Produkte.

Neben seinem Hauptsitz im baden-württembergischen Waldkirch verfügt Faller Packaging über weitere Standorte in Binzen und Schopfheim sowie im dänischen Hvidovre und im polnischen Łódź. In Großbeeren bei Berlin bietet ein Joint Venture mit dem kanadischen Verpackungshersteller Bellwyck Verpackungsdienstleistungen für pharmazeutische Produkte und Logistikdienstleistungen für klinische Studien an. Die 2018 gegründete Tochtergesellschaft PackEx in Worms ist auf die Fertigung von Faltschachteln in Klein- und Kleinstmengen spezialisiert. Gemeinsam mit der irischen Perigord Premedia Ltd. hat Faller ein "Global Centre of Packaging Excellence" für Artwork-Management, Druckberatung und -koordination gegründet. Insgesamt beschäftigt die August Faller GmbH & Co. KG mehr als 1.300 Mitarbeiter.

https://www.faller-packaging.com/https://www.faller-packaging.com/

Faller_Packaging_PI_Uebernahme_Pharma_Print

< News 137/1867 >