Verpackungslexikon

Demetallisierte Folie

Eine demetallisierte Folie ist eine zunächst vollflächig metallisierte Polyesterfolie, bei der mit einem speziellen Verfahren Teilbereiche von der Metallisierung ausgespart werden.

Wo das verpackte Produkt durch die Verpackung sichtbar sein muss, wird ausgespart, andere Bereiche bleiben metallisiert: Es entstehen Sichtfenster. Vorteile ergeben sich insbesondere bei einer aufwändig bedruckten Verpackungsfolie: Die Druckfarben erhalten ein metallisch glänzendes Aussehen, das ohne unterlegte Metallisierung nicht möglich wäre.

Demetallisierte Folien finden zwischenzeitlich in vielen Bereichen der verpackenden Lebensmittelindustrie ihren Einsatz. Sie sind sowohl im Bereich der Rollenware wie auch bei hochwertigen Standboden- und Seitenfaltenbeuteln anzutreffen.

Quelle: Wikipedia

 

 

 

 

Partner-Websites     Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal für die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Schweizer-Verpackung - das Internetportal
für die Schweizer Verpackungsindustrie

Linkedin

 

Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)

Suchen

×

☰Menü  

Startseite
Suchen 

 

Moplast Kunststoff AG