Verpackungslexikon

Luftpolsterfolie

Luftpolsterfolie (umgangssprachlich auch Knallfolie oder Poppfolie, engl. Bubble Wrap) ist eine elastische, meistens durchsichtige und mindestens zweilagige Kunststofffolie, die zum Verpacken leicht zerbrechlicher Gegenst├Ąnde (Polste- rung), zur Isolierung oder zur Hohlraumf├╝llung benutzt wird.

Aufbau
Luftpolsterfolien bestehen aus zweischichtigem Polyethylen (PE), einer glatten Deckfolie und einer zweiten Lage, in die in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden mittels eines Noppenzylinders und einer Vakuumwalze runde Luftpolster eingearbeitet sind, die zur Abd├Ąmpfung von St├Â├čen dienen. Dreilagige Ausf├╝hrungen haben eine zweite glatte Deckfolie und sind dadurch belastbarer. Kleinnoppige Folien haben etwa 10 mm Noppendurchmesser, gro├čnoppige etwa 25 mm. H├Ąufig sind auch Ver- sandtaschen mit ihr ausgekleidet, um den Inhalt vor Besch├Ądigungen zu sch├╝tzen.

Luftpolsterfolien k├Ânnen zum Schutz elektronischer Baugruppen antistatisch ausge- r├╝stet sein oder auch aus leitf├Ąhigen Folien angefertigt werden.

Anwendung von Luftkissen
F├╝r das Ausf├╝llen von Transportverpackungen werden statt gro├čnoppiger Luftpols- terfolien h├Ąufig Luftkissen eingesetzt. Diese bestehen aus einem regelm├Ą├čig unterteilten, luftgef├╝llten Folienschlauch. An den Schwei├čstellen sind sie zum einfacheren Abtrennen perforiert.

Entwicklung
Die Luftpolsterfolie wurde 1957 eher zuf├Ąllig von den beiden Ingenieuren Alfred Fielding und Marc Chavannes in einer Garage in New York erfunden, die eigentlich auf der Suche nach einer neuen Kunststoff-Tapetenart waren. Die Tapete sollte leicht abwaschbar sein und zudem beim Anbringen an die Wand einfacher sein als das ├╝bliche Papiermaterial. Dabei stellten beide fest, dass ihre Tapete auch ein sehr leichtes und zugleich robustes Verpackungsmaterial abgeben w├╝rde und f├╝gten dem Kunststoff kleine Luftblasen hinzu.

Am 27. November 1959 meldeten die Erfinder ihre Verpackungsfolie mit Namen ÔÇ×Bubble Wrap“ beim US-Patentamt an und gr├╝ndeten ein Jahr sp├Ąter die Sealed Air Company mit Sitz in Elmwood Park im US-Bundesstaat New Jersey, die sich mittlerweile auf die Herstellung verschiedener Kunststoffverpackungen konzentriert, darunter Luftpolster- und Schaumfolien, Luftpolsterversandtaschen, Membran- polster- und Fixierverpackungen und verschiedene Systeme f├╝r den Produktschutz (Luftbeutelsysteme, Papierpolstersysteme und Direkteinsch├Ąum-Verpackungs- systeme). Die Sealed Air Company ├╝bernahm 1976 das Unternehmen Instapak, 1991 Sentinel und 1998 die Cryovac Division von dem US-Chemieunternehmen W. R. Grace and Company.

Quelle: Wikipedia

 

 

 

 

 

 

 

Partner-Websites     Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal f├╝r die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Schweizer-Verpackung - das Internetportal
f├╝r die Schweizer Verpackungsindustrie

Linkedin

 

Suchen

×

☰Menü  

Startseite
Suchen 

 

Moplast Kunststoff AG