Verpackungslexikon

Mehrwegverpackung

Die Mehrwegverpackung ist im Gegensatz zur Einwegverpackung für mehrere Umläufe vorgesehen, wodurch die Anzahl an Verpackungen und damit auch die Menge des Verpackungsmülls gesenkt wird. Mehrwegverpackungen müssen im Gegensatz zu Einwegverpackungen stabiler konstruiert werden, da sie öfter beansprucht werden.

Eine weitere Forderung an Mehrwegverpackungssysteme ist die problemlose und kostengĂĽnstige RĂĽckfĂĽhrung, d.h. diese Verpackungen mĂĽssen so konstruiert sein, dass sie zusammenfaltbar oder zerlegbar sind.

Beispiele fĂĽr Mehrwegverpackungen sind:
• Getränkekisten
• Mehrwegflaschen
• Joghurtgläser
• Mehrwegkisten aus Holz mit Klippverschlüssen
• zusammenlegbare Wellpappe/Holz-Verbundkonstruktionen

Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. , Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

Partner-Websites         Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal fĂĽr die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Schweizer-Verpackung - das Internetportal
fĂĽr die Schweizer Verpackungsindustrie

Linkedin

 

 

FROMM AG - Banner
Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)

Suchen

×

≡ Menü:        Branchen−Infos              Messe−Spezials               Fach−Infos              Pack Know−how             Service

 

 

Startseite
Suchen 

Messinstrumente
Zur genauen ĂśberprĂĽfung
von Verpackungen weden
Messgeräte verwendet.

Infos Messinstrumente
PCE Deutschland - PaketwaagePaketwaagen
Oszilloskope
Wetterstationen

PCE Deutschland GmbH