Verpackungslexikon

Transportpalette

Transportpaletten, auch einfach Paletten genannt, sind flache Konstruktionen, die fĂŒr den Transport bestimmter stapelbarer Waren verwendet werden. Die beladene Palette kann dann zum Beispiel mit einem Hubwagen verladen werden.

Wichtig bei dem Beladen von Paletten ist die ausreichende Absicherung des Transportgutes gegen Herabfallen, zum Beispiel durch Umwickeln oder Einschwei- ßen mit Folie.

Paletten haben unten seitliche Aussparungen, die es Flurförderzeugen (Gabel- stapler) ermöglichen, mit ihren Zinken unter die Palette zu fahren um sie anzuhe- ben. Die meisten Paletten sind aus Brettern und Kanthölzern zusammengenagelt, es gibt jedoch auch Paletten aus Kunststoff, Blech und Wellpappe.

Man unterscheidet zwischen Einweg- und Mehrwegpaletten. Einwegpaletten sind in der Regel nicht sehr haltbar – sie verbleiben meist beim EmpfĂ€nger, der sie dann entsorgt. Mehrwegpaletten, zum Beispiel die Europalette oder die World- Palette, sind im Vergleich zu Einwegpaletten stabiler. Diese werden in der Regel beim Erhalt von Waren gegen eine andere, leere Palette getauscht oder dem EmpfĂ€nger in Rechnung gestellt. Ein Tausch ist aber nur mit Paletten desselben Systems möglich, also z.B. Tausch Europalette gegen Europalette.

Quelle: Wikipedia

 

 

 

 

 

 

 

Partner-Websites     Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal fĂŒr die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Schweizer-Verpackung - das Internetportal
fĂŒr die Schweizer Verpackungsindustrie

Linkedin

 

Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)

Suchen

×

☰Menü  

Startseite
Suchen 

 

Moplast Kunststoff AG