Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

News drucken

 


05.11.2012 EAFA: positive Marktentwicklung bei Alufolien

Die europäischen Hersteller von Aluminiumfolien können für die ersten 9 Monate 2012 auf eine positive Entwicklung blicken. Wie der europäische Aluminiumfolienverband EAFA mitteilt, wurden in dieser Zeit 618.500 t (2011: 611.400 t) ausgeliefert, dies ist ein Anstieg um 1,2 %.

Dünnere Folien, vor allem für flexible Verpackungen und Haushaltsfolie, legten um mehr als 1 % zu, während dickeres Material für halbstarre Behälter und technische Anwendungen um 5 % nachgab. Die Exporte in Länder außerhalb der EAFA-Region verbesserten sich dagegen um 12 %, was auf eine Nachfrageerholung in den Schwellenländern und anderen außereuropäischen Märkten hinweist.

Manfred Mertens, EAFA-Vizepräsident und Vorsitzender der Roller Group, kommentiert: "Der leichte Anstieg in den Ablieferungen sollte zumindest bis Ende dieses Jahres anhalten, wenngleich die konjunkturellen Unsicherheiten auf kurze Sicht zunehmen. Der Trend zu kurzfristigen Lieferungen hält an, was Vorhersagen und Planungen erschwert. Die europäischen Alufolienproduzenten können diesen Anforderungen mit ihrer Flexibilität und Nähe zum Markt teilweise entsprechen."

Die EAFA-Region erstreckt sich auf Armenien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei und Ungarn.

www.alufoil.orgwww.alufoil.org


< News 1839/1867 >